Artikel getaggt mit strategie

Ist es möglich mit dieser einfachen Social Media Strategie 98 Likes und 55 Kommentare zu bekommen?

Robi Lack und  ich sind ja, wie viele unserer Leser, immer wieder auf der Suche nach guten Social Media Strategien. Eine interessante habe ich auf dem Blog von Yaro Starak gefunden.

98 Likes und 55 Kommentare mit einer einfachen Social Media Strategie

Hat der der Autor Leslie mit folgender Strategie erreicht:

  1. Finde heraus, was die Menschen in deiner Nische interessiert und bewegt. Mache es für Deine Leser so einfach wie möglich sich an einer Diskussion zu beteiligen und den Artikel weiter zu empfehlen
  2. Platziere Social Media Button an prominenter Stelle in deinem Blog.
  3. Nimm einen kontroversen Standpunkt zu dem Thema ein!
  4. Twittere den Artikel und poste ihn auf Facebook.
  5. Erbitte einen Kommentar auf eine bestimmte Frage.
  6. Sei aktiv bei der Diskussion dabei.

Das waren die sieben Punkte der einfachen Social Media Strategie, die Ihnen 55 Kommentare und 98 Likes in Facebook bringen soll.

Ich bin mehr als skeptisch….

…das diese Strategie wirklich funktioniert. Und vor allem Dingen bei einem neuen Blog, der noch keinen oder wenig Traffic hat. Wie sollen da 100 Facebook Likes und 60 Kommentare zu standen kommen. So viele Kommentare haben wir hier nach drei Monaten noch nicht. Ich glaube nicht daran, dass das funktioniert!

Zumal der Autor ja ein Thema genommen hat, dass nicht speziell auf sein Blogthema passte, sondern gerade als Fernsehshow in aller Munde war.

Ok, wenn ich vielleicht die RTL Dschungelcamp Show: Hilfe ich bin ein Star holt mich hier raus nehmen würde und darüber schreiben würde, das ich mir wünsche, dass nicht Sarah das Camp verlassen soll, sondern Mathieu Carrière, der vor Ihr auf den Knien gelegen hat.

Aber ich glaube selbst dann wird es nicht klappen!

Wie ist Ihre Meinung dazu? Glauben Sie, dass das wirklich funktioniert? Haben Sie selbst schon mal eine solche Strategie angewandt…

Vielleicht wollen Sie ja dafür sorgen, das der Artikel auch von anderen gelesen wird? Dann nutzen Sie den Teilen-Button unterhalb, um ihn mit anderen zu teilen.

Beste Grüße

Mario Carla

PS: Hier der englischsprachige Originalartikel

Kennen Sie dies Social Media Strategie?

Tags: , ,

66 Tage SocialMediaPraxis…

heute sind wir genau 66 Tage online! Da in dieser Zeit einiges auf unserem Blog passiert ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen ersten Rückblick zu wagen und einen Ausblick zu geben auf die nächsten Tage und Wochen…

Rückblick

Warum dieser Blog?

Dieser Blog ist aus dem gemeinsamen Projekt, “33 Tage Social Media Marketing aus der Praxis für die Praxis”,  von Robi Lack und mir entstanden. Unser Ziel ist es zu zeigen, wie Social Media von Unternehmern und Selbstständigen eingesetzt und genutzt werden kann. Dabei geht es u.a. darum zu zeigen, dass Social Media eine ideale Möglichkeit ist, sich, sein eigenes Unternehmen und die eigenen Dienstleistungen und Produkte bekannt zu machen und mit seinen Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten.

Welche Inhalte? Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , ,

Kennen Sie die BTX-Social-Media-Strategie?

BTX, BTX – meinen Sie Bildschirmtext?

Kennen Sie noch BTX? Ja, nein, vielleicht… Ganz kurz BTX steht für Bildschirmtext. Die Wikipedia hilft uns mit weiteren Informationen…

Aber was hat das mit einer Social Media Strategie zu tun?

Nichts. War nur das Erste, was mir einfiel beim Kürzel BTX. Ich hätte auch noch „Balanced Technology Extended“ oder „BTX Mainbaord“  nehmen können.

Aber genug davon – es geht um Social Media Strategien und es geht um Zeit, ihre Zeit. Wie Sie ja sicherlich wissen ist Zeit einer der häufigsten Faktoren, wenn es darum geht Social Media nicht zu machen.

Aber wir hier auf SocialMediaPraxis wollen ihn ja zeigen, wie Sie auch mit wenig Ressourcen ins Social Media Marketing starten können.

Und die BTX-Social-Media-Strategie soll ihnen dabei helfen, indem Sie Ihnen zeigt, wie Sie mit fünf bis sieben Stunden pro Woche einen sauberen und gelungenen Start hinlegen können.

Ein Wort zur Zeit…

Wenn Sie nicht bereit sind diese fünf bis sieben Stunden pro Woche zu investieren, dann hören Sie jetzt auf zu lesen. Denn das ist nach unseren Erfahrungen das Minimum, dass Sie investieren müssen. Drunter ist es sicherlich ein schönes Hobby, nicht mehr oder weniger. Wobei ich kenne Menschen, die mehr Zeit vor dem Fernseher verbringen oder in der Kneippe (nichts gegen diese beiden Freizeitaktivitäten – ich meine ja nur).

Machen Sie die Probe aufs Exempel

Ok, wie wäre folgender Ansatz: Geben Sie sich 6 Wochen, jede Woche eine Stunde Zeit für Social Media. Sozusagen als Test-Projekt. Gehen Sie dabei so vor als würden Sie einen neuen Kunden umgarnen, den bekommen Sie auch nicht von heute auf morgen.

Also mein Rat: Tragen Sie sich die Stunde in den Kalender ein, sorgen Sie dafür, das Sie während dieser Zeit ungestört sind. Und dann: Ran an die BTX-Social-Media-Strategie!

BTX steht für…

So jetzt habe ich Sie genug auf die Folter gespannt, ich werde jetzt:

  1. Auflösen wofür BTX steht
  2. Wie Sie die Strategie umsetzen können.

Vielleicht haben Sie es schon vermutet BTX ist die Abkürzung der drei Social Media Technologien, die in jeder erfolgreichen Social Media Kampagne und bei jedem der Social Media ergebnisorientiert betreibt, im Mittelpunkt stehen:

Blog – Twitter – XING.

Die großen Drei des Social Media Marketing im deutschsprachigen Raum.

Wie sieht die BTX-Social-Media-Strategie aus?

Im Prinzip ganz einfach:

  1. Richten Sie sich einen Blog ein, wie Sie das günstig machen können, lesen Sie hier.
  2. So Sie es noch nicht getan haben, eröffnen Sie ein Konto bei XING. Das geht natürlich kostenlos, besser ist es ein Premiumkonto zu nehmen.
  3. Gehen Sie zu www.twitter.com und eröffnen Sie ein Twitterkonto.

So weit so gut…

Jetzt haben Sie also die Technologien, aber das ist ja noch lange keine Strategie. Genau, jetzt kommt ZAM ins Spiel Zuhören – Antworten – Mitmachen.

Die nachfolgende Liste gibt ihnen zeitliche Vorgaben, wie Sie mit einer Stunde täglich erfolgreich, ziel- und ergebnisorientiert ins Social Web starten und ihre persönliche Social Media Strategie umsetzen können.

Social Media Technologie Zeit Gesamt
Twitter 5x pro Woche 2 x tägl. 10 Min. 100 Min.
XING 5 x pro Woche 20 Min. 100 Min.
Blog 1 x pro Woche 2 Std.
3 x pro Woche 30 Min.
210 Min.
Zeit Woche 410 Minuten

Habe ich zu viel versprochen? 410 Minuten sind sechs Stunden und 50 Minuten…

Ok, das ist die Zeit

Aber was ist mit den Inhalten, was soll ich schreiben, wie höre ich zu, wie antworte ich, wie mache ich mit. Kurz wie setzte ich die BTX-Social-Media-Strategie um? Das schaffe ich doch niemals allein, all das technische Zeug und dann die Inhalte. Dazu bin ich viel zu alt.

Keine Angst – wir helfen Ihnen…

Ja, das hört sich, zunächst einmal, nach einer Menge Arbeit an, natürlich können Sie sich jetzt dran geben und all die Informationen im Internet suchen und Sie dann anwenden. Wenn Sie das tun wollen, hier sind sieben von hunderten Quellen mit denen Sie starten können:

  1. Social Media Whitepaper Bitkom.
  2. 50 Social Media Whitpapers…
  3. Blog Selbstständig im Netz.
  4. Blog digitale Infoprodukte.
  5. Blog digiprodukte.ch.
  6. Blog Berufung selbstständig.
  7. PR Doktor Blog.

Natürlich können Sie auch den Newsfeed unseres Blog abonnieren oder unseren Newsletter, um sich auf dem Laufenden zu halten.

Wir freuen uns darauf Ihnen bei der Umsetzung der BTX-Social-Media Strategie zur Seite zu stehen.

Beste Grüße für Ihren Erfolg im Social Media Marketing

Mario Carla

PS: Wenn Es ihnen zu viel wird all diese Ressourcen zu lesen und zu durchkämmen, dann sollten Sie unseren SocialMediaPraxis E-Mailkurs: “Ohne SocialMediaPraxis fehtl dir was”, der am Mittwoch dem 1.12.2010 startet nicht verpassen…

Tags: , , ,

Setzen Sie SMARTE Social Media Ziele

Ja, auch ein Engagement in den Social Medias verlangt Ziele. Unternehmensziele, Marketingziele, Kommunikationsziele und jetzt auch noch Social Media Ziele? Wenn Sie die Kosten-/Nutzenrechnung Ihrer Aktivitäten im Web einigermassen eruieren wollen, dann kommen Sie um entsprechende Zielsetzungen nicht herum. Die Ziele für Social Media Aktivitäten sind Bestandteil der Kommunikationsziele. Wenn Sie Kleinunternehmer(in) sind, dann kann es sein, dass Sie die Kommunikationsziele nicht spezifiziert haben sondern sich “nur” Marketingziele gesetzt haben. Dann gehören die Ziele für Ihre Social Media Aktivitäten da rein.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , ,

10 Dos and Donts in den Social Medias

Social Media hat “eigene” Gesetze. Was im klassischen Marketing gang und gäbe ist, ist im Social Media Marketing verpönt. Deshalb gilt es ein besonderes Augenmerk auf den Umgang mit den sozialen Medien zu werfen. Was sind die Erfolgsfaktoren? Welche Dinge sollte man tunlichst vermeiden und was gilt es im übrigen noch zu beachten.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Tags: , , , , , ,

Social Media – Geben ist wichtiger denn nehmen…

…ein wesentlicher Grundsatz in den Social Medias. Stellen Sie Ihre Zielgruppe auf´s “Träppchen” und verwöhnen Sie sie. Wenn Sie als Mitglied innerhalb Ihrer Gemeinschaft akzeptiert werden wollen, so müssen Sie über die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen User nachdenken. Helfen sie Ihren Freunden, Fans, Follower, Kontakten usw. und bauen Sie dadurch ein positives Image resp. Vertrauen auf.

Wenn Sie mit seriösen Tipps, Tricks und wertvollen Inhalten auffahren, werden Sie auch in kurzer Zeit als seriösen Community-Teilnehmer akzeptiert. Nur so können Sie Schritt für Schritt anfangen auch etwas zu nehmen. Aber nur solange die Community dafür empfänglich ist. Vergessen Sie aber dabei das Geben nicht. Es ist wichtig immer darauf zu achten, dass ein gutes Gleichgewicht eingehalten werden kann.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Tags: , , , ,